15.Bundesweiter Vorlesetag an der Grundschule Lichtenau

Am 15.11.2019 fand zum 15.Mal der „Bundesweite Vorlesetag“ statt. Wie auch im letzten Jahr beteiligte sich die Grundschule Lichtenau wieder an der Initiative.

Gleich um 8.00 Uhr begrüßte die Schulleitung die Schüler und heutigen Gäste in der Aula. Nach kurzen Gruß- und Einführungsworten von Herrn Scharrer stellte die diesjährige Organisatorin Frau Schmidt die heutigen Vorleser den Schülern vor. Neben den ehemaligen Lichtenauer Lehrern Frau Metzger und Herrn Schilder beteiligten sich auch Frau Kneitz und Frau Siehr vom ortsansässigen Kindergarten. Von der „Bücherei Pustet“ gesellte sich Frau Lachmann zur Klasse 2a. Bürgermeister Herr Reißmann ließ es sich nicht nehmen, ebenso wie im letzten Jahr, an der Aktion teilzunehmen. Nachdem die Gäste für ihr Engagement ein kleines Präsent erhalten hatten, ordneten sie sich ihren Klassen zu und lasen im jeweiligen Klassenzimmer aus den von ihnen gewählten Büchern vor.

So konnten z.B. die die Schüler der Klasse 3b dank Frau Kneitz Einblicke in „Das kleine Waldhotel“ gewinnen, in dem die Maus Mona, die ihr Zuhause verlassen musste, Unterschlupf fand. Das Motto der Lektüre lautete „Tiere, die in Frieden kommen, sind im Waldhotel willkommen!“ und fand auch bei den Kindern Anklang. Gegen 9.00 Uhr verabschiedeten sich die Vorleser von ihren Zuhörern, die begeistert an ihren Lippen hingen und sich gerne eine Fortsetzung wünschten.

Dieser Beitrag wurde unter Unterricht, Veranstaltung abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.