Schulanfangsgottesdienst 2017

Am 13.September 2017 fand um 8.00 Uhr der Schulanfangsgottesdienst der Klassen 2 bis 4 in der evangelischen Kirche Lichtenau statt.

Gehalten wurde der Gottesdienst von Frau Conraths und Frau Gmöhling.

Thema war die Vielfalt der Blumen symbolisch für die Individualität der Menschen:

1.Sprecher: Ich habe eine Sonnenblume mitgebracht. Sie hat einen festen Stängel. Wie eine Sonne steht sie an ihrem Platz und schaut die anderen Blumen im Garten an. Wenn sie verblüht ist, gibt sie ihre Samenkörner den Vögeln zu Nahrung.

2.Sprecher: Das ist eine Rose. Es ist eine edle Blume. Menschen freuen sich, wenn sie mit Rosen beschenkt werden. Aber es ist auch eine empfindliche Blume. Wenn sie nicht gepflegt wird oder zu wenig Wasser bekommt, lässt sie traurig den Kopf hängen.

3.Sprecher: Die Geranie ist da ganz anders. Sie lässt sich einiges gefallen. Es macht ihr nicht viel aus, wenn man einmal vergisst, sie zu gießen. Auch leichten Frost hält sie tapfer durch. Bis zwei Grad Kälte kann sie ertragen. Von Mai bis in den Spätherbst blüht sie unermüdlich.

4.Sprecher: Wieder anders ist die Edelwicke. Ganz zart sind die Blüten und ihr Duft. Sie braucht eine Stütze zum Festhalten. Am liebsten klammert sie sich an Draht und Zäunen fest und wächst daran empor.

5. Sprecher: Einfach und unscheinbar ist die Ringelblume. Von vielen Menschen wird sie überhaupt nicht beachtet. Dabei ist sie eine ganz besondere Heilpflanze. Richtig angewandt, heilt sie Wunden und Entzündungen. Kranke schätzen sie sehr.

6.Sprecher: Das ist eine Dahlie. Man kann sie nicht leicht übersehen. Im Garten macht sie sich breit und nimmt ganz schön viel Platz ein. Dafür blüht sie fleißig einen ganzen Sommer lang.

7.Sprecher: Meine Blume blüht erst im Herbst, es ist eine Herbstaster. Den Sommer über steht die Pflanze unauffällig im Garten. Wenn alle anderen Blumen müde werden, dann entfaltet sie ihre Pracht. In der Vase bleibt sie viele Tage lang frisch und erfreut die Menschen.

 

I. Conraths

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.