Karate-Weltmeister trainiert mit Grundschulkindern Selbstbehauptung

Nachdem die 8. und  9. Klasse bereits einen Kurs im Bereich Selbstbehauptung/ -verteidigung mit dem 6-fachen Karate-Weltmeister Nikolai Pourraki im Laufe dieses Schuljahres durchführen konnten, kamen auch unsere Viertklässler ab April 2018 in den Genuss, vom absoluten Profi Tricks zu erlernen wie man sich in Notsituationen verteidigt. Spielerisch erfuhren die Kinder vom Inhaber der professionellen Kampf-Kunst-Akademie Ansbach wie man sich Angreifern entgegenstellen kann.

Gleichzeitig verbessert man durch diese Übungen das Durchhaltevermögen, die Konzentrationsfähigkeit und auch die Koordination wesentlich, was sich natürlich auch in anderen Bereichen des Schülerdaseins sehr vorteilhaft auswirkt. Die Schüler waren mit Freude bei der Sache in diesem Kurs von fünf Einheiten zu je zwei Schulstunden, wobei Nikolai durch sein hohes Maß an Körperbeherrschung beeindruckte. Erschreckend ist die Tatsache, dass nicht wenige Kinder dem Trainer berichteten, sie seien schon einmal von Fremden aufgefordert worden, ins Auto oder auf das Motorrad zu steigen. Gerade in einem solchen Fall kann ein gestärktes Selbstbewusstsein großes Unglück verhindern.

Erfreulicherweise wurde der Kurs zum größten Teil vom Elternbeirat der Schule finanziert, nur einen kleinen Betrag mussten die Eltern selbst aufwenden. Für das nächste Schuljahr ist auf jeden Fall eine Fortführung des Kurses für die nachfolgenden Klassen angedacht.

Es bleibt jedoch zu hoffen, dass unsere Kinder die gelernten Fähigkeiten niemals anwenden müssen.

Dieser Beitrag wurde unter Unterricht, Veranstaltung abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.